Die Sächsische Schweiz ist ein tolles Familienziel

Bei Eurem Familienurlaub in der Sächsischen Schweiz  könnt Ihr wandern, mit dem Kahn fahren, durch Felsspalten krabbeln, auf Türme steigen, Höhlen erkunden und viele spannende Abenteuer  erleben.

 

Tipps für Wanderfreunde

 

Wusstet Ihr, dass es in der Sächsischen Schweiz so schöne Wandermöglichkeiten für Familien mit Kindern gibt?

Der gemütliche Urlaubsort Hinterhermsdorf bietet Euch familienfreundliche Unterkünfte und individuelle Entdeckertouren für große und kleine Besucher.

Das Besondere daran ist, dass sich einige Touren sogar mit dem Kinderwagen meistern lassen, auch wenn sie mitten im Nationalpark liegen.

Wie wäre es zum Beispiel mit einer Kahnfahrt auf der Oberen Schleuse in der Kirnitzschklamm?

Ein etwa acht Kilometer langer Rundwanderweg beginnt sozusagen direkt am Parkplatz Buchenparkhalle.

Ihr könnt also Kinderwagen, Laufrad, Spielzeug, Getränke und Lunchpakete ganz entspannt ins Auto packen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Spreewald & Gurkenradweg

Wusstet Ihr, dass der Gurkenradweg zu einer der schönsten Radtouren in Deutschland zählt?

Im UNESCO-Biosphärenreservat Spreewald erwarten Euch unberührte Auenlandschaften und gut ausgebaute Wege.

Die ca. 250 Kilometer lange Radroute ist gut Beschildert.

Keine Angst, Ihr könnt die Tour ganz entspannt angehen, denn es gibt nur wenige Steigungen und viele Möglichkeiten für eine kleine Rast.

 

Übrigens, der Gurkenradweg hat auch kulinarisch einiges zu bieten.

Unterwegs gibt es gemütliche Restaurants, darüber hinaus bieten sich viele Möglichkeiten die berühmten Spreewälder Gurken zu probieren.

 

Falls Ihr mehr über die Geschichte der Spreewald Gurken erfahren wollt, könnt Ihr das Gurkenmuseum in Lehre besichtigen.

 

Wusstet Ihr, dass in der Erntesaison im Spreewald bis zu 40 Gurkenflieger unterwegs sind.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Unterwegs im Lausitzer Findlingspark

Eine Tagestour zum Lausitzer Findlingspark lohnt sich immer, denn hier könnt Ihr Europas größten Steingarten erkunden.

 

Entdeckt dabei eine vielseitige Gartenwelt aus kleinen Bächen, sprudelnden Wasserkaskaden, gewaltigen steinernen Findlingen, sanften Hügeln und feinem Wüstensand.

 

Der Findlingspark in der sächsischen Lausitz hält viele unvergessliche Erlebnisse für Euch bereit.

 

Die faszinierende Parklandschaft entstand zu Beginn des Jahrtausends und beeindruckt mit ca. 7.000 Findlingen.

Ihr fragt Euch jetzt bestimmt woher die gewaltigen Findlinge stammen?

Dazu solltet Ihr wissen, dass der Lausitzer Findlingspark eine rekultivierte Tagebaufläche ist.

 

Keine Angst, Eure Fragen rund um den Findlingspark und den Bergbau werden in der Erlebnisaustellung beantwortet.

mehr lesen 0 Kommentare

Familienspaß im Sonnenlandpark

Einen Park besuchen und jede Menge Abwechslung erleben.

Gibt’s nicht? Doch! Der Sonnenlandpark in Sachsen ist ein Paradies für Kinder.

 

Hier erwarten Euch viele Überraschungen, wie der zur Zeit höchste Rutschenturm Deutschlands, ein Wildgehege sowie ein Indoorspielplatz mit Piratenschiff und Kletterleuchtturm.

 

Der Erlebnis- und Freizeitpark befindet sich an der A4 Abfahrt Chemnitz-Ost und ist ein tolles Ausflugsziel für die ganze Familie.

Schon von weitem könnt Ihr das 33 Meter hohe Riesenrad sehen.

 

Wusstet Ihr, dass es im Sonnenlandpark in Lichtenau 22 Grillstellen gibt?

Einem Picknick mit der ganzen Familie steht also nichts im Wege.

An der Kasse befindet sich ein Bollerwagen-Verleih, falls Ihr viel Grillzubehör transportieren wollt.

Im Sonnenlandpark habt Ihr die Möglichkeit Kindergeburtstag zu feiern.

mehr lesen 0 Kommentare

Unterwegs mit der Thüringerwaldbahn

Bei Eurer Fahrt mit der Thüringerwaldbahn könnt Ihr eine der ältesten Überlandstraßenbahnen Deutschlands kennenlernen und so ganz bequem die Schönheit der Natur erkunden.

 

Die abwechslungsreiche Fahrt mit der Linie 4 beginnt vor dem Hauptbahnhof in Gotha und führt bis nach Tabarz.

Schon an der zweiten Haltestelle erwartet Euch die größte frühbarocke Schlossanlage Deutschlands, dass Schloss Friedenstein.

 

Die nächsten drei Haltestellen sind für Euch interessant, wenn Ihr einen kleinen Stadtbummel unternehmen wollt.

Von den drei verschiedenen Haltestellen könnt Ihr das Stadtzentrum mit seinen Sehenswürdigkeiten, Geschäften, Restaurants und Cafés bequem erreichen.

 

Weiter geht die Bahnfahrt bis zur Haltestelle Wagenhalle.

Dort könnt Ihr mal den Betriebsbahnhof der Thüringerwaldbahn kennenlernen

mehr lesen 0 Kommentare

Familienspaß am See

Wusstet Ihr, dass das beliebte Erholungsgebiet Kulkwitzer See an die Stadt Leipzig und Markranstädt grenzt?

 

Der Kulkwitzer See ist ein Paradies für Badefans und Wassersportler.

Zu den beliebten Badestränden gehört der Strand Miltritz.

Der Strand eignet sich für einen Badeausflug mit der ganzen Familie.

In der Badesaison ist der Strand teilweise bewacht.

Für die Übernachtung gibt es hier auch ein Ferienresort.

 

Erholungsuchende kommen am Strand Göhrenz auf ihre Kosten, denn der Badestrand am Pappelwäldchen ist ruhig.

Hier könnt Ihr entspannen und die Sonne genießen.

 

Für Abwechslung sorgt die Tauchschule.

Das Tauchen im Kulkwitzer See ist anmeldepflichtig.

Ihr müßt Euch also vor Beginn Eures Tauchganges in das Tauchbuch eintragen.

Dieses befindet sich an den Einstiegsstellen

mehr lesen 0 Kommentare

Familienurlaub an der Talsperre Pöhl

Wusstet Ihr, dass die Talsperre Pöhl ein sehr breites Angebot an familienfreundlichen Freizeiteinrichtungen hat?

Gibt’s nicht? Doch!

Wie wäre es zum Beispiel mal mit einer Schifffahrt für die ganze Familie?

Von Bord aus könnt Ihr ganz entspannt eine Stunde lang die landschaftliche Schönheit der Talsperre Pöhl bewundern. 

Doch es gibt noch viel mehr zu entdecken.

Dafür solltet Ihr eine Übernachtung auf dem familienfreundlichen Campingplatz Gunzenberg einplanen.

Hier seit Ihr in Nähe des Wassers und Ihr erlebt mal eine ganz andere Art von Camping, denn Ihr übernachtet in ECLU-Campinghütten.

 

Wasserspaß und Action

 

Große und kleine Badefans kommen an der Talsperre Pöhl voll auf ihre Kosten. 

Hier könnt Ihr Schwimmen, Segeln, Surfen oder Rudern.

mehr lesen 0 Kommentare

Von Deutschland aus die Skigebiete in der Region Ústi entdecken

Das Erzgebirge ist ein Eldorado für Skifahrer, denn hier erwarten Euch ein verschneites Winterparadies.

 

Im Winter begeistern die Hänge des Erzgebirges Krušné hory besonders, denn Wintersportler finden hier ideale Schneebedingungen und tolle Möglichkeiten zum Skifahren.

In den Skiarealen Klinovec (Keilberg), Kliny oder Telnice könnt Ihr das Abfahrtskilaufen genießen und dabei die wunderschöne Natur erleben.

Falls Ihr lieber Langlaufski bevorzugt erwarten Euch perfekt gefräste und präparierte Langlaufloipen.

 

Für Skifans gibt es in der Umgebung von Klinovec 30 Kilometer lange Strecken. Wusstet Ihr, dass sich ein Stückchen weiter im Norden die weiße Spur im Erzgebirge befindet ( Krušnohorská bilá stopa)?

Sie besteht aus ca. 250 Kilometer langen Loipen, welche sich sozusagen direkt an Deutschland anschließen.

Hier erwarten Euch im Winter weitere Hunderte Loipenkilometer und schneebedeckte Landschaften.

mehr lesen 0 Kommentare

Die Marienglashöhle in Friedrichsroda entdecken

Bei der Erkundung der Marienglashöhle könnt Ihr viel wissenswertes über die Geschichte des Schaubergwerks erfahren und dabei die berühmte Kristallgrotte erkunden.

 

Die Marienglashöhle ist ein Erlebnis für Besucher aus aller Welt.

Ausländische Gäste können die Höhle mit Hilfe von mehrsprachigen Audio-Guides entdecken.

 

Bei der Führung ermöglichen Fenster in der Stollenwand eine tollen Blick auf die vorkommenden Gesteinsschichten.

 

Am Ende des 110 Meter langen Eingangsstollens erwartet Euch der 1968 errichtete künstliche Wasserfall.

Dieser wird über ein Pumpensystem aus dem Höhlensee gespeist.

 

Zu den Highlights der Marienglashöhle gehört auch die Kristallgrotte.

Das Naturdenkmal beeindruckt mit bizarren Tropfsteinen und bis zu 90 cm langen Gipskristallen..

mehr lesen 0 Kommentare

Den Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich erkunden

Rotbuche
Rortbuche

Im Nationalpark Hainich könnt Ihr auf dem Baumkronenpfad die Natur entdecken und Nervenkitzel erleben.

Auf 534 Meter Länge bekommt Ihr tolle Einblicke in das Leben der Baumkronen.

 

Eine spektakuläre Aussicht über die Wipfel der Bäume bietet Euch die offene Plattform auf 44 Meter Höhe.

Von der Plattform aus könnt Ihr den Nationalpark und das Thüringer Becken überblicken.

 

Auf dem gesamten Pfad befinden sich Schautafeln mit interessanten Infos über die Tier- und Pflanzenwelt.

Darüber hinaus gibt es auch Nationalparkranger, welche Euch noch Fragen beantworten können.

 

Ausstellungen im Nationalparkzentrum 

 

Wenn Ihr mit Kindern unterwegs seid, solltet Ihr auch die Ausstellungen im Nationalparkzentrum besuchen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Im Urlaub den Tierpark Hirschfeld erkunden

Ausflug zum Tierpark Hirschfeld

mehr lesen 0 Kommentare

Sehenswertes in Meißen

Bei einem Spaziergang durch Meißen könnt Ihr die charmante Altstadt erkunden, die erste europäische Porzellanmanufaktur besuchen und die Albrechtsburg besichtigen.

 

Ein abwechslungsreicher Spaziergang führt zum Beispiel vom Marktplatz aus über die Burgstraße zum Burgberg. Dabei lassen sich barocke Häuser bewundern. Es gibt kleine Geschäfte und die zahlreichen Restaurants laden zum Verweilen ein.

 

Auf den Spuren der Meißner Fummel

 

An den Roten Stufen Nr. 5 lohnt sich ein Stopp bei der Konditorei Zieger, denn hier bekommt Ihr die berühmte Meißner Fummel. Um dieses Gebäck rangt sich eine kleine Geschichte. Reiterkuriere, welche das Porzellan nach Dresden bringen sollten bekamen dieses zerbrechliche Gebäck zusätzlich mit und mußten dies auch heil wieder zurückbringen. August der Starke konnte so die Sorgfalt der Reiterkuriere feststellen.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare