Phuket - Abstecher zum Kap Laem Promthep

Wir wollten in unserem Urlaub Phuket mal ganz individuell erkunden.

Den Mietwagen buchten wir schon im Vorfeld von Deutschland aus.

Da wir wussten, dass auf Phuket Linksverkehr herrscht und die Verkehrsregeln nicht ganz so ernst genommen werden, achteten wir auf einen ausreichenden Versicherungsschutz und buchten ein Rundum-Sorglos Paket ohne Selbstbeteiligung dazu.

Darüber hinaus benötigten wir noch einen internationalen Führerschein und eine Kreditkarte.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Phuket shoppen und entspannen

Phuket - Shopping im Einkaufszentrum Jungceylon 

mehr lesen 0 Kommentare

Coole Restaurants direkt am Strand

Bei Eurem Urlaub in Thailand lohnt sich auch mal ein Abstecher nach Khao Lak.

Hier erwarten Euch lange Standstrände, großzügige Baderesorts, grüner Dschungel, abwechslungsreiche Ausflüge und gemütliche Restaurants.

 

Hier ein paar hippe Strandrestaurants für Khao Lak.

 

Direkt am feinsandigen Hat Pakweep können wir Euch zum Beispiel das Kruathai empfehlen.

 

Das Restaurant befindet sich direkt am Strand und bietet Euch nicht nur ganz leckeres Essen, sondern auch einen tollen Service.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Traumurlaub in Khao Lak

mehr lesen 0 Kommentare

Thailand - Die Highlights von Phang Nga kennenlernen

Wenn Ihr bei Euren Urlaub in Thailand die atemberaubende Phang Nga Bucht erkundet, könnt Ihr geheimnisvolle Höhlen erleben und bizarre Kalksteinformationen bestaunen.

mehr lesen 0 Kommentare

Ko Phi Phi – Eine Trauminsel mit Tagesurlaubern, Partys und Remmidemmi

Ko Phi Phi bietet Euch weiße Sandstrände, bizarre Felsen, bunte Korallenriffe, viel Action und ein turbulentes Nachtleben.

 

 

Um ehrlich zu sein, hatten wir nicht gedacht, dass Ko Phi Phi so überlaufen ist. Na ja, auch wir haben die Möglichkeit genutzt und sind mit dem Boot von Phuket nach Ko Phi Phi gefahren.

 

Die 24 Quadratkilometer große Hauptinsel Phi Phi Don liegt nur ca. 40 Kilometer südöstlich von Phuket. Die Bootsfahrt dauerte nicht mal zwei Stunden. Bei unserer Ankunft wurde uns schnell klar, die Insel ist kein Geheimtipp mehr. In der Ao Ton Sai Bucht ankerten mehrere Speedboote, Yachten und zahlreiche Longtailboote. Uns erwarteten Stände mit Souvenirs und Schnickschnack, Tatoo-Läden, kleine Bars, mehrere Garküchen und volle Strände. Ehe wir uns versahen waren wir schon mitten drin im Getümmel.

 

Doch Ko Phi Phi hat auch seine schönen Seiten und beeindruckt immer noch mit spektakulären Naturerlebnissen. Wie Ihr wisst besteht Ko Phi Phi eigentlich aus zwei Inseln, die große Insel Ko Phi Phi Don und die ruhige unbewohnte Insel Ko Phi Phi Le. Weiter nördlich befinden sich dann die kleinen Inselchen Ko Mai Phai und Ko Yung.

 

Ausflüge und Strand

 

Wenn Ihr etwas mehr Zeit einplant oder vielleicht sogar übernachtet, lohnt sich ein Ausflug zum Viewpoint. Von dort habt Ihr einen atemberaubenden Blick über das türkisfarbene Meer und die beiden sichelförmigen Strände Ao Lo Dalam und Ao Ton Sai. Badefans kommen am Hat Yao auf Ihre Kosten, denn der Strand zählt zu den längsten Stränden Thailands und wird deshalb auch Long Beach genannt.

 

Phi Phi Le

 

 

Naturfreunde werden von der drei Kilometer entfernten unbewohnten Schwesterinsel Phi Phi Le begeistert sein, denn hier könnt Ihr absolut die Seele baumeln lassen.

 

Die Lagune Pilah lässt sich mit einem Boot erkunden. Der Ausflug eignet sich perfekt zum Schnorcheln oder Kajak fahren. Es lohnt sich auch die Maya Bucht an der Westküste zu besuchen, denn hier erwarten Euch hundert Meter hohe Kalksteinfelsen und türkisfarbenes Wasser.

 

Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die Wikinger-Höhle an der nördlichen Spitze der Insel. Diese konnten wir aber nur von Boot aus besichtigen. Man sagte uns, dass die Felsmalereien in der Höhle über 400 Jahre alt sind.

 

Für uns bleibt Koh Phi Phi trotz des Trubels immer noch ein lohnenswertes Ausflugsziel mit wunderschönen Natureindrücken.

 

Viele Grüße

 

Euer Reiseteam

0 Kommentare

Im Urlaub Phukets Traumstrände erkunden

Badefans werden begeistert sein, denn auf Phuket gibt es für jeden den passenden Strand. Hier könnt Ihr im türkisfarbenes Meer baden, versteckte Buchten erkunden, Wassersport betreiben und quirlige Badeorte erleben.

 

Patong Beach - Ein beliebter Hotspot

Am ca. vier Kilometer langen Patong Beach tobt das Leben. Hier könnt Ihr die Nacht zum Tag machen. Dafür sorgen die unzähligen Open-Air-Bars, gemütliche Pubs, coole Nachtclubs und schrille Diskotheken.

 

Die zahlreichen Restaurants eignen sich ideal für einen kulinarischen Streifzug. Wer Lust hat kann hier Menüs aus aller Welt probieren. Ihr habt natürlich auch die Möglichkeit die thailändische Küche kennenzulernen.

 

Abends wird die Strandpromenade zur Flaniermeile und tagsüber erwarten Euch hier jede Menge Shops. Zu kaufen gibt es fast alles was das Herz begehrt, zum Beispiel bedruckte T-Shirts, Uhren, Schmuck, modische Taschen und farbenfrohe Bilder. Das passende Mitbringsel ist also auch schnell gefunden.

 

Badefreunde können am langen Sandstrand relaxen oder im warmen Meer baden. Aktivurlauber haben die Möglichkeit zum Jetsky fahren, Fallschirmsegeln, Windsurfen oder bei einem Tauchenausflug die umliegenden Inseln zu erkunden.

 

Wer es etwas ruhiger mag kann ein kleinen Abstecher zum Tritrang-Beach machen. Die kleine Sandbucht eignet sich gut für erholsame Stunden am Meer.


 

Kamala Beach - Badespaß für die ganze Familie

Ruhiger geht es auch am Kamala Beach zu. In unmittelbarer Strandnähe befinden sich zahlreiche Restaurants und kleine Bars. Am Abend lohnt sich ein Besuch der Fantasea Show. Dort erlebt Ihr eine Show der Superlative mit farbenprächtigen Bühnenbildern, thailändischen Tänzen, Akrobatik und Elefanten. Bei einem ausgiebigen Dinnerbuffet kann man den Tag ausklingen lassen.


Mai Khao - Ein idealer Stand für Erholungssuchende

Der ca. 15 Kilometer lange grobsandige Mai Khao Beach eignet sich ideal für einen entspannten Badeurlaub. Hier könnt Ihr sogar bei Ebbe gut baden, denn der Strand fällt relativ steil zum Wasser ab. Für Abwechslung sorgen ein paar Strandbars und kleine Restaurants. Ansonsten geht es eher ruhig und entspannt zu.


Der traumhafte Bangtao Beach

Der etwa sechs Kilometer lange Bangtao Beach bietet Euch einen flach abfallenden Sandstrand und kristallklares Meer. Hier erwarten Euch einige edle Resorts, wie das Dusit Laguna oder das Banyan Tree. Bei einem Bummel über die Boat Avenue im Zentrum des Küstenortes laden verschiedene Restaurants mit internationaler Küche zum Verweilen ein.


Layan Beach - Ein toller Strand zum Abhängen

Nördlich vom Bangtao Beach befindet sich der Layan Beach. Auf Badefreunde wartet türkisblaues Meer und ein heller Sandstrand. Die kleinen Strandrestaurants verwöhnen Euch mit Thai-Food. Probiert ruhig mal den frischen Fisch, die leckere Nudelsuppe oder das cremig grüne Hühner-Curry. Dazu gibt es gekühlte Getränke.


Surin Beach - Viel Badevergnügen für Groß und Klein

Am zwei Kilometer langen Surin Beach erwartet Euch ein flaches Meer, feiner Sandstrand, viele Pauschalurlauber und eine trubelige Strandpromenade.


Kata Noi und Kata Yai Beach - Ideal für Sonnenanbeter und Surfer


Die beiden Sandstrände werden durch eine felsige Landzunge voneinander getrennt. Am Kata Yai Beach kommen Surfer auf Ihre Kosten, denn hier sind die Wellen besonders hoch. Für sportbegeisterte Urlauber gibt es jede Menge Wassersportangebote, wie Jetski, Bananenboot oder Fallschirmsegeln. Der Strand ist auch ein guter Ausgangspunkt für Tagestouren zur Insel Pu.

Die etwa 500 Meter lange Kata Noi Bucht bietet Euch kristallklares Wasser, tolle Schnorchelmöglichkeiten und einen breiten Sandstrand. Im kleinen Ferienort Kata sind viele Bars, Imbisstände und zahlreiche Geschäfte.


Cape Panwa - Komfortabel und relaxt

Am Cape Panwa findet Ihr einen langen Sandstrand und gehobene Unterkünfte. Der Strand wird allerdings bei Flut sehr schmal. Es geht dort ruhiger zu und fürs leibliche Wohl sorgen ein paar Beachrestaurants mit leckeren Thai-Essen.



 


0 Kommentare

Phuket-Thailands Trauminsel erkunden

Phuket, die Perle in der Andamanensee begeistert Euch mit langen weißen Sandstränden, versteckten Buchten, heiligen Tempeln und quirligen Badeorten.

 

 

Phuket ist die größte Insel Thailands und bietet Euch auf einer Fläche von rund 500 Quadratkilometer dichte Regenwälder, feinsandige Strände, tolle Einkaufsmöglichkeiten und moderne Ferienanlagen. Es lohnt sich Eure Inselerkundung in Phuket Town zu beginnen, denn die Inselmetropole beeindruckt Ihre Besucher mit hübschen denkmalgeschützten Häusern, chinesischer und portugiesischer Geschäftsleute aus dem 19. Jahrhundert. Diese wurden meist aufwendig restauriert. Zu sehen sind reichverzierte Dachgiebel und aufwendig gestaltete Balkone. Im Phuket Thaihua Museum erfahrt Ihr viel wissenswertes über die Geschichte der Insel und das Leben der Einwanderer.

 


mehr lesen 0 Kommentare